Nachfolgend noch einmal Antworten auf Fragen, die zurzeit an uns gerichtet werden:

Warum muss das Wasser weiter mit Chlor desinfiziert werden? Das Trinkwasser wird weiterhin, unter Ein­haltung der strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung, mit Chlor versetzt, um den Erfolg der bisherigen Maßnahmen nachhaltig zu gestalten. Ebenso werden sicherheitshalber die flächendeckenden Beprobungen in regelmäßigen Abständen fortgesetzt. Die geringe Menge an Chlor, die zugesetzt wird, ist gesundheitlich unbedenklich und wird vorbehaltlich der weiteren Untersuchungsergebnisse über die nächsten Wochen schrittweise abgesenkt.

Warum werden weiterhin Wasserproben entnommen? Auch hier gilt: Wir möchten einen nachhaltigen Erfolg der Maßnahmen erreichen. Die Proben werden in Absprache mit dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz entnommen. Alle weiteren Wasserproben nach Aufhebung des Abkochgebotes waren in Ordnung.

Bekommen wir für die Spülung unseres Hausanschlusses eine Erstattung? Im Rahmen der Jahresabrechnung 2020 erfolgt eine Pauschalvergütung für Spülmengen. Die Höhe wird noch mit einem Beschluss eines Verbandsgremiums des Zweckverbandes festgelegt.