Zurück Weiter
    Gallscheider Straße 1
    56281 Dörth

    Tel.: 06747 126-0
    Fax: 06747 126-99
    Stör-Nummer: 06747 93390

    Kündigung / Abtrennung Hausanschluss

    Informationen:


    zur Beendigung des Vertragsverhältnisses

    zum Ausbau des Wasserzählers

    zur Abtrennung der Hausanschlussleitung
     

    1.      Beendigung des Vertragsverhältnisses 

    1.1    durch einen Eigentumswechsel          

    Es wird eine Endabrechnung erstellt. Das Vertragsverhältnis erlischt mit dem Forderungsausgleich


    1.2    Es wird kein Wasser mehr benötigt

    (z. B. wegen Gebäudeabriss, Aufgabe der Landwirtschaft, Ende der Nutzung eines Gartens)
     
    Es muss nach der zukünftigen Nutzung unterschieden werden (sofern bekannt)

     

    1.2.1     keine weitere Nutzung

    Der Wasserzähler wird ausgebaut. Die Zahlung des Grundpreises entfällt. Der Hausanschluss wird an der Versorgungsleitung abgetrennt. Es entstehen keine Kosten für den Kunden. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt ein neuer Anschluss gewünscht werden, sind die Herstellkosten zu zahlen. Ob ein Baukostenzuschuss zu zahlen ist, muss im Einzelfall geprüft werden.

     
    1.2.2     zukünftig geplante Nutzung (z. B. Neubau eines Wohnhauses an gleicher Stelle)

    Der Wasserzähler wird ausgebaut. Die Zahlung des Grundpreises entfällt. Der Hausanschluss bleibt bestehen und kann eventuell für Bauwasser genutzt werden. Ob eine spätere Nutzung für den Neubau möglich ist, muss im Einzelfall entschieden werden. Der entstehende Aufwand (Lohnkosten, Material) wird berechnet. Ob ein Baukostenzuschuss zu zahlen ist, muss ebenfalls im Einzelfall geprüft werden.


    2.      Ausbau des Wasserzählers

    2.1    mit dauerhafter Einstellung der Versorgung (siehe Punkt 1.2)

    2.2    mit vorübergehender Einstellung der Versorgung

    2.2.1 Es ist bekannt, wann der Wasserzähler wieder eingebaut wird (z. B. Ausbau wegen Frostgefährdung)

    Der Versorgungsvertrag läuft weiter. Der Grundpreis muss durchgehend gezahlt werden. Die Kosten für Aus- und Einbau des Wasserzählers werden nach tatsächlichem Aufwand berechnet.

    2.2.2 Es ist nicht bekannt, ob und wann der Wasserzähler wieder eingebaut wird

    Der Wasserzähler wird kostenfrei ausgebaut, danach entfällt die Berechnung des Grundpreises. Spätestens nach 1 Jahr wird überprüft, ob eine Abtrennung vorgenommen werden muss, weil keine konkrete Nutzung zu ersehen ist. Bei einer späteren Neuherstellung des Hausanschlusses sind sowohl die Herstellkosten, als auch ein Baukostenzuschuss zu zahlen. Ist dagegen nach 1 Jahr eine weitere Nutzung konkret geplant, wird der Vorgang wie unter Punkt 1.2.2 beschrieben behandelt.

     

     

     


     

     

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK